Als unabhängiger Finanzierungsmakler bieten wir vor allem für Privatkunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen.

 

Wir legen großen Wert auf die individuelle Beratung um für unsere Kunden das passgenaue Darlehen zu finden. Dabei stehen wir Ihnen von Beginn an zur Seite und beantworten Ihre Fragen.

 

Die fünf Schritte zur passenden Baufinanzierung

 

Die richtige Baufinanzierung zu finden, scheint auf den ersten Blick eine recht komplizierte Angelegenheit zu sein, weil es so vieles zu überlegen und entscheiden gibt. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der Planung wirklich ankommt. Im Prinzip sind es nur fünf Schritte zum Baudarlehen, und dank unserer Begleitung sind Sie dabei nicht alleine. Wir sorgen dafür, dass Sie stets die beste Abzweigung nehmen und auf geradem Weg zum Ziel finden.

 

1. Schritt: Grundsätzliches klären.

Wie sieht es mit der Zinsentwicklung beim Baugeld aus?

Bei der Planung Ihrer Baufinanzierung gilt: Die Konditionen – sprich: die aktuellen Hypothekenzinsen – stehen im Mittelpunkt. Es geht darum, den richtigen Zeitpunkt abzupassen. Steigt der Zinssatz nur um wenige Zehntelprozent, verteuert sich die gesamte Baufinanzierung unter Umständen um mehrere tausend Euro. Günstige Zinsen kommen Ihnen also Cent für Cent zugute.

 

Bauen oder kaufen?

Bevor Sie sich auf die Suche nach einem passenden Objekt machen, muss eine Grundsatzfrage geklärt werden: Will ich etwas Neues bauen oder eine Bestandsimmobilie kaufen? Wenn es um die Finanzierung und die Art des Baudarlehens geht, ähneln sich Bau und Kauf natürlich. Bei der Finanzierung von Neubauten sind aber dennoch spezielle Punkte zu beachten. Außerdem kommen auf Bauherren noch ein paar extra Herausforderungen dazu, zum Beispiel das Ermitteln der genauen Baukosten.

 

Wie soll das Baudarlehen aussehen?

Eins haben Bauvorhaben und der Immobilienkauf gemeinsam: Früher oder später müssen sich sowohl Bauherren als auch Hauskäufer mit der Frage auseinandersetzen, welche Darlehensart sie zur Finanzierung nutzen möchten. Oft fällt die Wahl auf das Annuitätendarlehen, den Klassiker unter den Baufinanzierungen. In unserem Artikel erfahren Sie mehr über die Besonderheiten des Darlehens, die es beispielsweise bei den Sondertilgungen bietet. Denken Sie auch an die KfW-Förderung, mit denen Sie Kredite zu sehr günstigen Konditionen erhalten. Vielleicht spielen Sie aber auch mit dem Gedanken, eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital anzustoßen: Dabei ist es entscheidend, sich mit den vorhandenen Risiken vertraut zu machen und genau abzuwägen, ob Sie diese tragen wollen.

 

2. Schritt: Spezialisten zur Baufinanzierung hinzuziehen

Der einfachste Weg, uns zu kontaktieren, ist unser Online-Formular, die Finanzierungsanfrage. Hier geben Sie einfach alle Daten ein, die Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt bereits bekannt sind. Wenn Sie noch kein konkretes Objekt im Auge haben, ist das kein Problem: Häufig geht es anfangs erst mal nur darum, im ersten Schritt gemeinsam zu klären: Wie viel Haus kann ich mir leisten? Sie entscheiden ob Sie eine Beratung vor Ort wünschen oder künftig telefonisch beziehungsweise per E-Mail mit uns kommunizieren möchten. Die Kontaktaufnahme sowie die gesamte Beratung ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.

 

Wie können wir unsere Beratung für Kunden kostenlos anbieten?

Wir finanzieren uns über Provisionen, die wir von unseren Produktpartnern für die Vermittlung erhalten. Für Sie als Kunden ergibt sich daraus ein offenkundiger Vorteil: Dank unserer Zusammenarbeit mit den Größen der Branche sind wir dazu in der Lage, unseren Kunden überdurchschnittlich günstige Konditionen für ihre Immobilienfinanzierung anzubieten. Das heißt in erster Linie: besonders günstige Bauzinsen für Ihr Baudarlehen. Deshalb ist unsere Beratung für die Kunden kostenlos, unser Marktüberblick gleichzeitig eine wertvolle Basis für jede Baufinanzierung.

 

Unsere Hauptaufgabe ist es nun, die für Sie passenden Finanzierungsvorschläge herauszusuchen. Wir setzen uns mit Ihren persönlichen Gegebenheiten auseinander und zeigen Ihnen, welche Baudarlehen für Ihre Zwecke am besten geeignet sind. Gemeinsam gehen die verschiedenen Vorschläge durch.

 

3. Schritt: Gemeinsam Entscheidungen treffen

Die Meisten kaufen zum allerersten Mal in ihrem Leben ein Haus. Es ist also auch das erste Mal, dass man sich mit den Besonderheiten und Herausforderungen einer Immobilienfinanzierung befasst. Dabei fällt auf: Davon gibt es viele. Nun heißt es, sich in die Materie einzulesen, mit Bekannten Erfahrungen auszutauschen, vielleicht erste Finanzierungsvorschläge miteinander zu vergleichen. Der Teufel steckt aber im Detail: Denn so viele Anbieter es am Markt gibt, so viele Unterschiede gibt es auch zwischen den einzelnen Vorschlägen. Unsere Beratung für die Baufinanzierung zielt darauf ab, Ihnen Orientierung zu verschaffen. Betrachten Sie uns als Bauleiter für Ihre Baufinanzierung, bei der Sie als Bauherr jederzeit den Hut auf haben. Dabei leiten wir für Sie alles Wichtige in die Wege und bleiben Ihr zuverlässiger Ansprechpartner in allen Phasen Ihrer Baufinanzierung.

 

4. Schritt: Finanzierungsvorschläge vergleichen

Unabhängig davon, ob es um eine Erstfinanzierung oder eine Anschlussfinanzierung geht – Sie erhalten von uns einen umfassenden Überblick über die infrage kommenden Immobilienkredite von rund 300 namhaften Bankpartnern. Gleichzeitig haben Sie die Gelegenheit, die verschiedenen Möglichkeiten für Ihre Immobilienfinanzierung in Ruhe gegeneinander abzuwägen.

 

Zinsen und Vertragsbedingungen sind gleichermaßen wichtig

Natürlich achtet man bei einer Baufinanzierung besonders auf den Zins. Nicht weniger wichtig sind aber die für Sie passenden Vertragsbedingungen, wie z. B. Zinsbindung, Sondertilgung usw.

 

5. Schritt: Baufinanzierung abschließen

Sagt Ihnen einer der Finanzierungsvorschläge zu, folgt nun der letzte Schritt: Der Vertragsabschluss, mit dem Sie Ihre Baufinanzierung in trockene Tücher bringen. Zunächst möchte die Bank einiges über das zu finanzierende Objekt erfahren. Dazu fordert sie wichtige Unterlagen an, wie zum Beispiel das Exposé, Flurkarten oder Grundbuchauszüge. Welche Papiere eingereicht werden müssen, ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Wir kennen diese Anforderungen und sind Ihnen bei der Beschaffung und Zusammenstellung der Unterlagen behilflich. Das ist ein wichtiger Schritt: Je besser und gewissenhafter die Papiere vorbereitet werden, desto schneller kann die Bank sie prüfen. Dennoch wird der Vorgang einige Tage in Anspruch nehmen. Dabei läuft die Kommunikation immer über uns und wir sprechen uns mit Ihnen ab.

 

Hat die Bank eine Finanzierungszusage erteilt, lässt sie Ihnen nun das dazu gehörende Vertragswerk zur Unterschrift und alle für den Notar benötigten Papiere zukommen. Sie können den Vertrag in in aller Ruhe durchgehen. Damit wäre Ihre Baufinanzierung abgeschlossen, jetzt folgt der Notartermin und damit der Kauf der Immobilie.

 

Unser gemeinsamer Weg nach der Immobilienfinanzierung

Die Finanzierung mag erledigt sein – unser Service ist aber noch lange nicht beendet. Auch in der Zeit danach können Sie uns in allen Finanzierungsfragen konsultieren. Wir stehen Ihnen auch als Hausbesitzer gerne beratend zur Seite und beantworten alle Fragen, wenn es zum Beispiel um Themen wie benötigte Versicherungen, ein Modernisierungsdarlehen oder Ihre spätere Anschlussfinanzierung geht.

 

Wir sind für Sie da!